Unterricht

unterricht_dsc_0643

Ein Instrument zu spielen, ist für jeden Menschen eine Bereicherung.

Einen schönen Klang zu erzeugen, ist eine wunderbare sinnliche Erfahrung. Es erfordert und fördert gleichzeitig manuelle, emotionale und soziale Fähigkeiten – eigentlich ein perfektes Spielzeug. Im Gegensatz zu vielen anderen Instrumenten bietet Gitarrenmusik eine Menge Facetten. Die Gitarre ist in Spanien und Lateinamerika in der Volksmusik ein wichtiges Instrument – gleichzeitig aber auch im Jazz und der Popmusik zu Hause. Es gibt viel klassische Literatur, obwohl die Gitarre kein Orchesterinstrument ist.

Alle diese Bereiche erobern zu wollen, ist für ein Menschenleben zu viel, abgesehen davon würde es kulturell gesehen keinen Sinn machen. Es gibt aber doch einen roten Faden: Hat man sich einige Stücke erspielt, lernt man die Grammatik und Struktur der Musik kennen. Man macht sich mit dem Rhythmus und der Harmonik vertraut und entdeckt, dass sich vieles auch auf andere Musikstile übertragen lässt. Je nachdem, wie viel Zeit und Energie man fürs Musik machen aufbringen kann, beginnt hier eine Wanderung , die jedem andere Wege aufzeigt. Mir persönlich ist die klassische Gitarrenmusik und der Flamenco am nächsten – wobei Streifzüge in den Jazz und die Popmusik quasi zum Handwerk dazugehören.

unterricht_dsc_0606 unterricht_dsc_0639